Der Psychotherapeut und Seelenpfleger-Theologe Arnold Mettnitzer eröffnete „Festspiele der Seele“ im Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim in Kärnten. Seelische Höhenflüge in einem Bundesland, das so in der Vergangenheit so viele Heimsuchungen ausgesetzt war, die letztlich mit einem Verrat des Seelenheils zu tun hatten. Zufall oder nicht: Kein Spitzenpolitiker im Raum, als Hotel-Chefin Simone Ronacher, von der die Idee zu diesem von ihr „Alpbach der Seele“ genannten Veranstaltungsreihe gekommen ist, die Gäste begrüßt.

Arnold Mettnitzer ist ein Meister der gütigen und gültigen Sprache. Als solcher ein Publikumsmagnet und Hoffnungsspender. Doch stets ein Fordernder. Selbsterkenntnis auf dem Weg zur Besserung wünscht er. Von einem Shaolin-Mönch erzählt er, der den einfachen, jedoch so wirkmächtigen Tipp gab: „Atmet tief und bewusst und erfahrt euch als Teil der Natur!“
Das Leben ist nicht nur Spaziergang, aber mit den im Hotel Ronacher angebotenen Vorträgen dieser Reihe, einer Art Spaziergänge für die Seele, wird es für uns leichter wieder auf die Bahn des rechten Maßes und des Seelenheils im Glauben und Vertrauen zu kommen.

Das S im 5*S-Hotel Ronacher steht zwei Wochen ganz für die Seele

https://www.mettnitzer.at/

Link zur Homepage von Dr. Arnold Mettnitzer

 

Arnold Mettnitzer beim Finale seines Vortrags als Sinnstifter und Bilder-Magier

Simone Ronacher mit Tochter Marie und Intedant Arnold Mettnitzer

Simone Ronacher begrüßt zum Auftakt der Veranstaltungsreihe für die Seele

Helga Ronacher (rechts) freut sich über die „Festspiele der Seele“ im Haus

Meine Kaufempfehlung zur Vertiefung: Die Mettnitzer CD „Lebenswege“ auf der die Wortgaben durch die einfühlsamen Klänge des genialen Saxophonisten, Edgar Unterkirchner, wohl einer der Weltbesten seines Faches, musikalisch-meditativ vertieft werden und eines seiner Bücher