2016

 
 

Dies ist das Buch zu einem Leben, das sich von einer liebevollen Kindheit im Irak bis zum Leben mit Rund-um-die-Uhr-Begleitschutz aufgrund von Todesdrohungen in Österreich abspielt. Dr. Amer Albayati hat seine spannende Lebensgeschichte aufgezeichnet, die durchaus als filmreif zu bezeichnen ist. Denn er ist für etwas auf die Todesliste des IS gekommen, für das er doch eher den Friedensnobelpreis bekommen sollte: Seriöse und aus dem Leben in Europa entwickelte Überlegungen zur Liberalisierung, zu einer verbalen und unmissverständlichen „Abrüstung“ des Islam. Seines Islam, den er ohne Sharia und Kopftüchern sieht. Das wollen freilich jene verhindern, die um jeden Preis das Glaubensdiktat über die Gesellschaftsordnung stellen wollen. Dieses Buch trägt zum Verständnis der Pulverfass-Situation bei in der wir im noch Wohlstands-verwähnten demokratisch bemühten Westen leben. Dr. Amer Albayati will sich bis zum letzten Atemzug für Frieden einsetzen. Möge das Vorhaben gelingen. Dieses Buch ist ein wichtiger Schritt dafür.

Unermüdlich im Einsatz für die Aufklärung und die Stärkung der Position der Liberalen Muslime in Europa und deshalb in Lebensgefahr: Dr. Amer Albayati, Buchautor, Motor und ein Held unserer Zeit